Vietnam Anmerkung

so das war jetzt wahrscheinlich der letzte eintrag, der aus vietnam geschrieben wird…jemals.
es werden aber noch ein paar von mir zu dieser reise zu erwarten sein, ich werde noch bilanz ziehen, das ganze reisetage buch wir noch ueberarbeitet, korrigiert, verfeinert, mit links, adressen und empfehlungen versehen und um etliche fotos ergaenzt.

Vietnam Tag 36 – Hanoi

kurz vor dem fruehstueck:
wir sind jetzt soweit fertig mit packen, werden gleich auschecken, noch was durch die stadt bummeln und so gegen 14 uhr ein taxi zum Flughafen nehmen.
unser flug geht um 16.45 uhr geht unser flug, dann kommen wir gegen acht in taipe an, haben diesmal nur 3 stunden aufenthalt und irgendwann um 23 uhr gehts weiter.
wir werden wahrscheinlich einen schlaftablette, oder eine halbe, damit wir nciht so vollkommen erledigt am montag morgen zuhause ankommen.

Vietnam Tag 35 – Hanoi

so, das war also unser letzter ganzer tag in vietnam.
wir haben noch geschenke gekauft und wir waren beim friseur (fuer ein 11tel) und haben kaffeefilter gekauft und ein letztes mal in einer “suppenkueche” gegessen, “was auf den tisch kam”, und wir haben staebchen gekauft und und und… alles gemacht, was wir noch erledigen mussten, vor dem flug
heute abend haben wir wieder sehr gut gegessen, in dem restaurant von gestern und vorgestern. dannach haben wir uns wieder an die ecke auf die hocker gehockit und auf unseren abschied getrunken, jeder 6 bier (45 ct.) und uns mit vietnamesen unterhalten (die ihren bossen nutten besorgen muessen) und buecher (ueber den vietnamkreg) nei einem echt schlauen kleinen jungen gekauft, die wir vielleicht fuer unsere facharbeit verwenden koennen.
wir haben den tag also einmafach mal so laufen lassen, das gemacht, was wir noch machen mussten, den rest unseres geldes komplett ausgegeben, sodass wir morgen wier tauschen muessen um das taxi zum flugpaltz zu bezaheln und das hotel…fotos gemacht….
das wars dann wohl von hier: ein bisschen traurig bin ich schon (natuerlich freue ich mich auf zuhause) , weil, die leute hier toll sind und das land und alles, komplett anders und ich komme hier ja nicht merh unbedingt weider hin und und und…halt morgen ein abschied….
von allem hier….

Vietnam Tag 33 – Hanoi

wir haben die nacht dann doch noch 4 stunden geschalfen, das vieh ist irgendwann in bad abgehauen und wir haben die tuerritze verstopft.
nach dem fruehstueck sind wir los gezogen und haben uns ein anderes hotel gesucht. das war ein ziemliches hin und her.
dann haben wir unser gepaeck aus dem anderen hotel geholt und bezahlt./ auch das war ein ziemlcihes hin und her, weil ich nciht bereit war der 9 $ fuer unsere raum zu zahlen. ich hab dann da bestimmt 20 min. mit der rumgerechtet, die wollte einfach nicht nachgeben, weil sie meinte wir haetten sie rufen sollen, dann haette sie uns ein anderes zimmer gegben…ja klar. dann wollte sie noch eine extra Tax erheben, die nicht existiert …bloeder f****!!! (sorry)
unser hotel jetzt ist echt schoen. wir haben angefangen unsere ganzen sachen auseinander zu sortieren, wer was gekauft hat. ab ein uyr sind felix und ich durch die stadt gestrohmert, ahben uns ein bisschen verlaufen, in ein paar klamottenlaeden geguckt(alles marken nachmachen, die viel zu teuer waren), was gegessen, was getrunken, einige sachen gekauft. nachher gebadet und jetzt hier die letzten tagesberichte abgetippt. gleich essen!

Vietnam Tag 32 – Hanoi

heute haben wir unsere tour, die wir ja fuer 2 tage unterbrachen hatten fortgesetzt/beendet.wir sind ab acht uhr 3 stunden mit dem boot zum festland zurueck gefahren und haben zwischendurch nochmal geankert zum schwimmen. das schwimme ist echt toll vor der kulisse.
ich hab noch ziemlich viele fotos gemacht , bis wir in halong-city ankamen. dort haben wir mittaggegessen und sind dann die drei stunden zurueck nach hanoi gefahren.
in dem hotel, in dem wir vorher waren, war kein zimmer merh fuer uns frei, die haben uns aber ein anderes empfohlen, das wir auch genommen haben.
nach einem heftigen regen sind wir losgegangen und haben abendgegessen, auf ner strassenecke und sind dann noch was rumgelaufen, biahoi fier 7 ct. getrunken und 3 DVDs gekauft.. jetzt sitzeb wir in unserem hotel zimmer im bett, es ist halb drei und gucken deutsche welle (DW TV – aus der mitte europas), weil wir nciht schlafen koennen, wegen einem undeffinierbaren tier, das in unserem zimmer rumlaeuft bzw. sich jetzt versteckt und was wahrscheinlich (wiedermal) ne ratte ist, irgendeinem auch undeffinierbaren geraeusch, das alle 10 sekunden mal auftaucht und sich anhoert wie ne wohnwagenwasserpumpe und ner kakerlake im schrank.

Vietnam Tag 31 – CatBa Island

Eigentlich haben wir den tag so verbracgt wie gestern. etwas spaeter, gegen 12 uhr, gefruehstueckt, dabei mit einer vietnamesin geredet, die in frankreich lebt . dann nochmal ins hotel, abkuehlen und um 2 uhr zum strand. heute haben wir zwei liegen im schatten gemietet, da gelegen und gelesen, geschwommen…. einfach ausgespannt. nach dem duschen abend sind felix und ich schon mal 2 bier (3000d = 15 ct) trinken gegangen, weil meine eltern noch ncith fertig waren und noch was im hotel bleiben wollten.
zum abendessen hatten wir frische garnelen, aus dem aquarium:sehr gut!
dann sind wir noch kurz telefonieren gegangen und um den abend nett ausklingen zu lassen habe ich mir grade beim, rumalbern ein ansehnliches stueck schneidezahn abgehauen.

Vietnam Tag 30 – CatBa Island

heute morgen sind wir dann von dem “tour-hotel” in das andere umgezogen, das wair gestern klar gemacht hatten. da haben wir ein bisschen rumgegammelt, sind gegen 12 mal in die hitze gegangen haben ein verspaetetes 2. fruehstueck genommen, noch kurz rumgelaufen und dann wieder ins hotel. um halb drei ahben wir uns motorad taxis zum strand genommen. man kann da von dem einen strand auf einem weg um einen berg rum zu einen anderen schoeneren gehen, an dem wir dann den rest des tages verbracht haben.
das wasser ist hier ueberall piss warm unhd kaum erfrischend, aber wir haben doch die meiste zeit mit schwimmen und planschen verbracht. den rest der zeit sind wir den strand hoch und runter gelaufen und haben muschel und korallen gesammelt.
irgendwann haben und vietnamesische touristen, die neben uns am strand lagen obst und lotus-fruechte abgegeben. sehr nett. ich hab dann einen fotosession von der ganzen familie im wasser gemacht: die vietnamesen sind sehr gutim posen.
auf dem rueckweg haben einen schoenen blick auf den sonnen unter gang (ueberm Meer!!!!!!) gehabt. dann ein bier in einen schwimmenden restaurant, duschen und essen und wieder bier, diesmal biahoi (5000 dong = 25 ct.)

Vietnam Tag 29 – CatBa Island

wir haben die nacht ja auf dem schiff verbracht und es war einfach nur ziemlich unnoetig. In einem hotel haetten wir besser geschlafen. Unser ventilator funktionierte nicht und uns lief der schweiss echt nur so runter und wir konnten die fenster ncith aufmachen, weil draussen kakalaken und ratten rumliefen. morgends sind wir noch vor dem fruehstueck ins meer und dann unter die dursch gesprungen um den schweiss runterzubekommen.Nach dem fruehstueck sind vwir zum hafen von Cat Ba und vor dort aus ins hotel gebracht worden. mit dem bus gings ab in die “berge”, wo wir mit einem einheimischen fuehrer einen wanderung einmal berg rauf und wieder runter gemacht haben. der ausblick war sehr schoen, aber an Natur war das ncihts beso0nderes, also nur aufgeforsteter kiefernwald und keinen alten baeume…
dann sind wir noch durch eine hoehle gegangen, einen tunnel, der frueher versteck vor den amis war (hat man aber nciths von gesehen). danach mit dem bus wieder ins hotel, schnell die durchgeschwitzten sachen aus, unter die dusche und mittagessenb. nach mittags hatten wir 2 1/2 std. kajaks und sind damit ein ganzschoenes stueck rumgepaddelt, durch einen kleinen gang unter nem felsen, zu einem strand, auf den wir nciht durften, weil wir keine eintrittskarten hatten, wo es aber affen gab, durch schwimmende fisch-zucht-haus-doerfer. war ganz schoen durch die ganzen inseln zu fahren. die englaender, die auch dabei waren hatten nachher nochmal stres mit dem kajakvermieter, weil der denen schrottpaddel gegeben hat, die kaputt gehen mussten und die die anchher bezahlen sollten. haben sie aber ncith.
vor dem abendessen sind wir hier noch was im ort rumgelaufen, haben telefoniert und bier getunken und ein anderes hotel gesucht, in das wir morgen wechseln, weil wir noch zwei tage unabhaengig von der tour hier bleiben wollen.
beim abendessen ist der selben englaenderin, der das paddel kaputt gegangen ist die tsche geklaut worden, handy, geld karten…echt scheisse und das von unter dem tisch, zwischen den fuessen weg.

Vietnam Tag 28 – Halong Bucht (vor CatBa Island)

wie unsere Tour anfing hab ich ja heute morgen schon beschrieben, mit Warten. Dann sassen wir drei ein halb stunden im bus Richtung Halong City. In diese Richtung fuhren noch mindestens 50 andere Touri Busse, die wir dann alle an einer Touristen “raststaette” treffen durften. In Halong wurden wir dann auf unser schiff verfrachtet und haben ein bisschen weiter draussen Lunch auf dem schiff bekommen. Waehrenddessen haben alle etwas schelchte Laune bekommen, weil dauernd schoenere, bessere schiffe an uns vorbei fuhren und unser schiff anders war, als wir es und vorgestellt hatten.
Wir wurden dann zu einer Tropfsteinhoehle gebracht, vor der wieder massenhaft touri-schiffe lagen. durch die hoehle sind wir in einer langen, niemals abbrechenden touristen schlange geschoben. und die hoehle war extrem gross. es ging uns allen gruendlich gegen den strich wie kuehe in der reihe zu laufen. wieder zurueck auf dem schiff haben wir uns obenauf deck auf ne bank gesetzt und den wirklich unglaublich schoenen und eindrucksvollen blick auf die vielen kleinen bewalteten kalksteininseln genossen. man kann das nicht beschreiben, wie es hier aussieht, es ist wirklich wunderschoen, das kann man vielleicht auf fotos erkennen.
Ich bin irgendwann beim lesen auf felix schoss eingeschlafen und anch ner stunde wieder aufgewacht, kurz dannach haben wir geankert und konnten schwimmen gehen. das wasser ist hier sehr warm, und sehr salzig und es hat ne extrem strake stroemung. wir haben uns noch bei einer boot-laden-frau bananen und mangos gekauft und die verspeist. dann geduscht, ein paar leute auf CatBa Island abgeliefert und dann auf dem schiff sehr gutes dinner bekommen. wir hatten 2 chinesische studenten am tisch sitzen mit denen wir uns nett unterhalten haben. jetzt spielen wir zu viert “mensch aergere dich nicht” und gehen dann ab in unsere kleinen gemuetlichen kajueten und schlafen.

Vietnam Tag 28 – Hanoi (immernoch)

so es ist jetzt zwanzig vor neun. wir sind seit sechs uhr wach und warten hier unten jetzt schon anderthalb stunden. wir sind total muede, weil wir beide aus irgendeinem grund nicht einschlafen konnten bis halb fuenf und es ist abartig heiss und langweilig. um uns rum wuseln noch 20 andere leute. einige davon machen die gleiche tour wie wir und einige sind franzosen, die anscheinend lieber im hotel rumsitzten, als die stadt anzugucken.ich bin sehr gespannt, wie lange wir noch warten sollen, langsam fuckt mich das alles etwas ab. ausserdem haben felix und meinen mum wieder durchfall und einen von felix boxer-shorts ist in der waesche verschollen.